Einigungshilfe

Schwierige Gespräche bei Erbschaften gut vorbereiten

Gespräche in Trauersituationen und zur Organisation der Erbteilung sind oft besonders belastend und können entgleisen - auch wenn alle Ergeben eigentlich ihre Trauer bearbeiten und die Erbschaft fair teilen wollen. Hier sind einige Fragen, die nützlich sind, um solche Gespräche vorzubereiten und zu führen. Sie können Sie auch als PDF herunterladen.

  • Haben Sie einen Ort und eine Zeit zum Trauern? Vielleicht einen Menschen, mit dem zusammen Sie Ihre Trauer verarbeiten können?
  • Können die anderen Hinterbliebenen trauern, jeder auf seine/ihre Weise? Haben sie dafür einen Ort und eine Zeit?
  • Gibt es außerdem einen Ort und eine Zeit, um miteinander organisatorische Fragen zu besprechen?
  • Wann ist für Sie der richtige Zeitpunkt, der richtige Ort und das richtige Umfeld um zu besprechen, wie Sie mit dem Erbe umgehen wollen?
  • Wer soll alles dabei sein? Zum Beispiel Lebenspartner, wichtige Leistungsträger in einem zu vererbenden Unternehmen oder ganz andere indirekt Beteiligte?
  • Wenn Sie sich zur Besprechung treffen: Was genau wollen Sie alle hier besprechen? Mit welchem Ziel?
  • Falls es um Gerechtigkeit geht: Was ist für Sie gerecht? Was ist für die Anderen gerecht?
  • Kommt jeder so zu Wort, dass ihm alle anderen zuhören können?
  • Wenn das Zuhören schwer fällt: Was können Sie tun, damit Sie selbst den anderen Beteiligten ruhiger zuhören können? Was wünschen Sie sich von den anderen Beteiligten? Was können Sie dafür tun, dass alle Anderen Ihnen gut zuhören können? Sprechen Sie darüber miteinander, benennen Sie Ihre Wünsche.
  • Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Interessen. Wissen Sie, was Sie selbst wollen? Können Sie hören, worum es den Anderen eigentlich geht?
  • Kennen alle Beteiligten die Rechtslage? Wissen alle, wie eine juristische Auseinandersetzung verlaufen könnte, und welche (erwünschten oder unerwünschten) Ergebnisse sie mit sich bringen kann? Wenden Sie sich im Zweifelsfall an eine Anwältin oder einen Anwalt.
  • Kennen Sie Einrichtungen, die Sie alle unterstützen können, wenn es zu schwierig zu werden droht? Listen von Mediatoren finden Sie im Internet; auch wir sind gerne für Sie da.